www.kinder-ausweis.de

Informationen zum
Kinderreisepass, Reisepass und Personalausweis
für Kinder

2009 hat die EU die europäische Passverordnung geändert und das Prinzip „Eine Person – Ein Pass“ eingeführt. Das hat zur Folge, dass für die Kinder nicht mehr der Eintrag im Reisepass des Vaters oder der Mutter ausreicht, sondern dass sie eigene Dokumente brauchen. Damals wurde auch eine dreijährige Übergangsfrist eingeräumt, die aber niemanden sonderlich interessiert hat. Diese Übergangsfrist ist aber schon Mitte Juni 2012 abgelaufen, und seitdem braucht tatsächlich jedes Kind zum Reisen ein eigenes Dokument. Auch wenn das Kind erst wenige Monate alt ist – oder noch jünger -, braucht es eigene Reisedokumente. Das Problem ist dabei weniger die Einreise als vielmehr die Ausreise: Es könnte durchaus sein, dass ein Grenzbeamter auf die Idee kommt, dass das Kind gar nicht Ihres ist und Sie ein fremdes entführen wollen. Auch könnte es nahe liegen, dass pflichtbewusste Grenzbeamte jedem Touristen eine Buße auferlegen, wenn man für das Kind kein eigenes Ausweisdokument mitführt.
Bitte beachten Sie, dass diese gesamte Regelung schon seit ihrer Einführung 2009 von vielen Experten als völlig praxisfremd kritisiert wird. Natürlich ist es sinnlos, beispielsweise ein vier Jahre altes Kind mit einem Reisepass auszuweisen, der kurz nach seiner Geburt angefertigt werden musste – aber nur so folgen Sie den aktuellen Gesetzen.
Wir raten dringend davon ab, diese Vorschriften zu ignorieren in der Absicht, sie mit den Beamten der Grenzkontrolle zu diskutieren!

Es gibt aktuell drei Möglichkeiten, dem Kind ein eigenes Reisedokument zu besorgen.
I. Kinderreisepass
II. Normaler Reisepass für das Kind (Biometrischer europäischer Reisepass)
III. Normaler Personalausweis für das Kind

Der alte Kinderausweis, das weiße „Faltblatt“, wird schon seit 2006 nicht mehr ausgestellt.